z
StartseiteDas ist (S)starkKalligrafieKurskalenderGrafik-DesignArchivKontaktweb-links

__________________________________________________________________________________________

Hier finden Sie meine nächsten Kurse oder Work-Shops. Die Daten werden sofort hier veröffentlicht, sobald sie mit dem Veranstalter abgesprochen sind und werden ständig aktualisiert.
Grundsätzlich kann von seiten des Veranstalters oder vom Dozenten keine Gewähr gegeben werden, ob die Veranstaltung auch tatsächlich stattfindet. Im Falle einer Kursabsage mangels Teilnehmer werden die bereits Angemeldeten benachrichtigt. Es gelten jeweils die Bedingungen des Veranstalters.
Anmeldungen werden prinzipiell nur vom Veranstalter angenommen.
Sie können sich von hier aus direkt mit den Veranstaltern verlinken. Bitte beachten: die Links direkt zu Veranstaltern werden oft erst dann freigeschaltet, wenn deren Termine veröffentlicht werde, das kann durchaus erst einige Wochen später sein.
__________________________________________________________________________________________

 

Unzialis: die Basis für unsere Schriftkultur
Bildungshaus Kloster Schwarzenberg bei Scheinfeld (Mfr)
Fr 19.07. - So/Mo 21./22.07.2019
Anmeldung: https://www.kloster-schwarzenberg.de/bildungshaus/

Die Unzialis-Schriften (=Einheitsschrift) hat ihren Ursprung in der griechischen Schrift und entwickelte sich später vor allem in der frühchristlichen Zeit als einheitliche Schrift der Frühkirche. Unzählige Variationen dieser Schrift sind überliefert. Kein Wunder, denn jedes Skriptorium entwickelte einen mehr oder weniger eigenen Schreib-Stil. Wir werden uns mit zwei dieser Schriften auseinandersetzen, üben und kleinere Schriftblätter gestalten.
Bitte mitbringen:
1,5- und 2mm Breitfeder mit Federhalter, schwarze Tinte zum Üben, Farben (Aquarell-, Gouache- oder Acrylfarben), kleine Gläschen mit Schraubverschluss zum Anrühren bzw. Aufbewahren der Farben, Spitz-Pinsel in versch. Stärken, Radiergummi (Knetgummi), weicher Bleistift, Lineal, Küchenrolle. Block A3 z. B. von Lana, Canson, Hahnemühle o.ä. mind. 220g,
Schrift-Unterlagen und Übungspapier bringt der Dozent mit. Federn und Federhalter können bei Bedarf im Kurs auch erworben werden. Dafür bitte 15,00- 20,00€ als Materialgeld bereit halten.


 

Fraktur-Schriften- Faszination der gebrochenen Schriftarten, vom Klein- zum Großformat
Schüttbau, Rügheim bei Hofheim i. Ufr.
Fr 26.07. - So 28.07.2019
Anmeldung http://www.kalligrapho.de/


Wie sich in der Gotik in der Architektur die Formen zu hochschlank und spitz änderten, so erfuhren auch die Schriften eine Wandlung: runde, romanische Formen wurden gebrochen. Sie wurden unter dem Sammelbegriff „Fraktur-Schriften“ zusammengefasst. Innerhalb dieser Klassifikation gab und gibt es sehr viele Schreibweisen. In diesem Kursen werden wir nur einigen beispielgebende Schriftformen nachempfinden, ausgehend von einer klassischen Schreibweise bis zu einer sog. Hyprid-Fraktur, eine zeitgemäße und lebendige Schrift
Keine Angst vor dieser Schrift: sie sieht komplizierter und spektakulärer aus als sie zu schreiben ist.
Bitte mitbringen, falls vorhanden: 1,5-, 2- und 3mm-Breitfedern mit Federhalter, schwarze Tinte zum Üben (keine Tusche), Bleistift, Lineal, Block A3 z. B. von Lana, Canson, Brunnen o.ä. mind. 220g,, evtl. auch größere Bogen im Format A2, Küchenrolle, weicher Radiergummi (Knetgummi grau). Federn und Federhalter können bei Bedarf im Kurs auch erworben werden. Dafür bitte 15,00- 20,00€ als Materialgeld bereit halten.

Der Kurs wird mit Unterstützung des Bezirk Unterfranken, Kulturarbeit und Heimatpflege von Gosbert Stark organisiert und durchgeführt.
Übernachtungsmöglichkeiten und Frühstück im Haus "Schüttbau", Mittag- und Abendessen in benachbarten Restaurants.
Teilnehmerzahl begrenzt auf max 15.
Anmeldungen und weitere Infos direkt bei G.Stark, Kalligrafie+Grafik-Design, Karlstadt
info@kalligrapho.de

Der Kurs ist ausgebucht.

 

 

 

 

Kalligrafie im Kloster Bronnbach
Fr 27.09.2019, 14.00 - 17:00 Uhr
Sa 28.09.2019, 10.00 - 17:00 Uhr
Fr 29.09.2019, 10.00 - 14:00 Uhr
Anmeldung: www.gunterschmidt.de

Die irische Halbunziale – eine Schrift, die bis in unsere Tage strahlt

Die iriche Halbunciale hat ihren Ursprung in der Uncialis-Schrift. Speziell in Irland entstanden bedeutende Schriftwerke (Book of Kells) in höchster künstlerischer Vollendung. Diese Schrift nachzuvollziehen ist ein Ziel dieses Kurses. Zusätzliche Aufmerksamkeit gilt den Randverzierungen in Form von Initialen und linearen ("keltischen") Knoten. Daher werden im Kurs neben der Schrift auch einfache Initialen nach Vorlage gestaltet ,konstruiert und farblich angelegt. Der Kurs ist für Anfänger ein idealer Einstieg in die große Welt der Kalligrafie.
Bitte mitbringen, soweit vorhanden: übliches Kalligrafiematerial (Breitfedern in verschiedenen Störken, Spitzfeder, Farben (Gouache oder Aquarellfarben oder Acylfarben), Bleistift, weicher Radier (-knet) gummi, Farbpalette, Pinsel in versch. Stärken, verschraubbare Gläschen für Farbaufbewahrung, Küchenrolle.
Federn, Federhalter und z.T. Farben können auch waährend des Kurses erworben werden. Für umfangreiches Schriftvorlagen-Material mit vorlinierten Übungsblättern bitte 18,00 € mitbringen.

Anmeldung nur beim Veranstalter Gunter Schmidt, Tauberbschofsheim

 

Fraktur-Schriften- Faszination der gebrochenen Schriftarten
KEB Forum Schmerlenbach
Fr 11.10..2019, 18.00- ??So 13.10..2019 bis 12.00 Uhr.
Anmeldung http://www.bildung.schmerlenbach.de/


Wie sich in der Gotik in der Architektur die Formen zu hochschlank und spitz änderten, so erfuhren auch die Schriften eine Wandlung: runde, romanische Formen wurden gebrochen. Sie wurden unter dem Sammelbegriff „Fraktur-Schriften“ zusammengefasst. Innerhalb dieser Klassifikation gab und gibt es sehr viele Schreibweisen. In diesem Kursen werden wir nur einigen beispielgebende Schriftformen nachempfinden, ausgehend von einer klassischen Schreibweise bis zu einer sog. Hyprid-Fraktur, eine zeitgemäße und lebendige Schrift
Keine Angst vor dieser Schrift: sie sieht komplizierter und spektakulärer aus als sie zu schreiben ist.
Bitte mitbringen, falls vorhanden: 1,5-, 2- und 3mm-Breitfedern mit Federhalter, schwarze Tinte zum Üben (keine Tusche), Bleistift, Lineal, Block A3 z. B. von Lana, Canson, Brunnen o.ä. mind. 220g,, evtl. auch größere Bogen im Format A2, Küchenrolle, weicher Radiergummi (Knetgummi grau). Federn und Federhalter können bei Bedarf im Kurs auch erworben werden. Dafür bitte 15,00- 20,00€ als Materialgeld bereit halten.

 

Kalligrafie - Hand-Lettering
vhs Miltenberg
Sa 19.10.2019, 10:00-17:00
So 20.10.2019, 10:00-16:00
https://www.vhs-miltenberg.de


Hand Lettering - die Lust, mit Buchstaben Schriftbilder zu gestalten

Hand Lettering – ein Begriff, der sich in jüngster Zeit geradezu explosionsartig verbreitet hat. Kein Wunder, denn die Lust am Selbstgestalten ist wieder sehr im Kommen. Warum nicht auch wieder einmal von Hand schreiben? Das kann viel Freude machen, für sich selbst und für andere. Entsprechendes Material wie Filzstifte, Bücher usw. gibt es in großer Auswahl in Fachgeschäften, ebenso gute Papiere. Mehr braucht man am Anfang nicht.
Der Kurs richtet sich an Anfänger wie an Fortgeschrittene. Nach dem Kurs sind wir in der Lage, einfache Glückwunschkarten, Tischkärtchen, Menükarten, Schriftbilder usw. zu gestalten.
Bitte mitbringen, falls möglich und vorhanden: Filzstifte mit Pinsel- und feiner Spitze (z. Lyra oder Tombow Abt Dual) in schwarz und Farbe, Fineliner, weicher Bleistift, Radier(knet)gummi, glattes Papier (z. B. Copy Color 100g)

Der Dozent bringt umfangreiches Übungsheft mit vorgedruckten Linien mit sowie weiteres Material zum Ausprobieren und Testen. Dafür bitte 15,00 € und mehr – je nach Bedarf – Materialgeld mitbringen.
Anmeldung bei vhs Miltenberst erst nach Erscheinen des neuen Programmheftes.

 

(Änderungen und Ergänzungen vorbehalten)


 




++